Auf den Preisrückgang warten? Wann ist eigentlich der passende Zeitpunkt, um eine Immobilie zu kaufen? Eigentlich muss man sagen: Immer. Denn das Sinken der Preise durch die Krise, auf das viele Käufer gewartet haben, ist bisher nicht eingetroffen. Zwar hat die Coronakrise die Wirtschaft gebeutelt , viele Arbeitnehmer mussten in Kurzarbeit gehen und es wird auch noch zu einigen Pleiten kommen, dennoch sind die Preise für Immobilien weiterhin gestiegen anstatt zu sinken.

Die erwarteten Preissenkungen bei Immobilien sind bisher nicht eingetroffen – im Gegenteil

Der Kauf von Immobilien ist seit einiger Zeit und anhaltend die beliebteste Anlageform. Ob eigenes Häuschen, Objekt zum Vermieten oder Geschäftsimmobilie, wer kann, der kauft. Kein Wunder, die niedrigen Zinsen lassen kaum eine andere, sichere Anlage zu und nicht angelegtes Geld schmilzt angesichts der Inflation zusammen. Mancher potenzielle Anleger wartet auf eine gute Gelegenheit, wie durch die Krise verursachte Notverkäufe oder allgemein das Sinken der Kaufpreise. Bisher ist das jedoch nicht eingetroffen, der Markt zeigt sich robust.

Der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken ist zwar leicht abgeflacht, im zweiten Quartal 2020 jedoch immer noch um 5,5 % gestiegen. Dennoch sehen die Experten ein Abbremsen der Dynamik. Die Preise für Gewerbeimmobilien sind weniger gestiegen, Einzelhandelsimmobilien erleben sogar einen Preisrückgang. Doch nur diese!

Lieber jetzt kaufen als auf einen Preisrückgang zu warten

Es ist durch die Krise bisher nicht zu der Immobilienschwemme gekommen, die manche Skeptiker befürchtet haben, und es ist fraglich, ob es dazu kommen wird. Die meisten privaten Immobilienbesitzer setzen Himmel und Hölle in Bewegung, bevor sie ihr Häuschen oder ihre Wohnung abstoßen. Natürlich, denn auch im Fall eines erfolgreichen Verlaufs bleibt ja trotzdem ein großer Schuldenberg übrig.

Zudem trifft die Krise nicht alle Branchen und alle Arbeitnehmer gleich stark. Darum kann die Schlussfolgerung nur lauten, nicht unnötig lange mit einem Kauf zu warten und zuzugreifen, wenn sich eine Gelegenheit ergibt. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Preise in der nächsten Zeit weiter steigen werden. Wer auf den Preisrückgang wartet, bezahlt am Ende also eher zu viel.

 

 

 

(Foto: © Thomas Ulrich, Pixabay)