In deutschen Wohnräumen sind die hygienischen Verhältnisse überwiegend ohne jede Bedenken. Die Standards sind hierzulande hoch und unerwünschte Schädlinge haben es schwer. Selten finden sich in Immobilien weitere Lebewesen, wie zum Beispiel: Schimmelpilze, Käfer, Holzwürmer, Bakterien, Mäuse, Motten und Milben. Bei starkem Befall drohen hier unter Umständen gesundheitliche Einschränkungen, sowie Schäden an den Häusern und Wohnungen. Vor dem Erwerb von Wohneigentum ist deshalb besondere Vorsicht geboten. Sowohl für den Käufer, als auch für den Verkäufer gilt es an dieser Stelle einiges zu beachten.

Schädlingsbefall bei Verkauf der Immobilie

Vor dem Verkauf einer Immobilie muss der Mangel dem Verkäufer bekannt gegeben werden. Es reicht nicht aus, die Schimmelflecken nur optisch zu kaschieren. In diesem Fall wäre der Käufer dazu berechtigt, den Kaufvertrag rückgängig zu machen. Der Verkäufer kann sich hier auch nicht mehr auf einen Gewährleistungsausschluss berufen, da er von dem Schaden bereits vor dem Verkauf wusste. Darüber Urteilte das Oberlandesgericht Braunschweig Ende letzten Jahres (OLG Braunschweig, 01.11.2018, Az. 9 U 51/17). Bei der Verhandlung ging es um einen Verkäufer, der den Befall eigenhändig verdeckte, anstatt für eine fachgerechte Beseitigung zu sorgen. Auch als Laie konnte er erkennen, dass der Befall nicht beseitigt war. Daher hätte er den Käufer über den bestehenden Schaden aufklären müssen. Da dies nicht geschah, urteilte das Gericht zugunsten des Käufers.

Beseitigung von Schädlingen

Ist der Befall weniger stark ausgeprägt, so hat der Besitzer die Möglichkeit, die Schädlinge selbst zu beseitigen. Die Voraussetzung hierfür ist, dass dies gründlich erfolgt. Diverse Mittel für das Vorhaben können frei im Handel erworben werden. Dabei müssen unbedingt die Warnhinweise der gekauften Mittel und Gifte beachtet werden. Auch die Umweltverträglichkeit sollte vor dem Kauf geprüft werden. Diese Sicherheitshinweise bewahren den Menschen und die Umwelt vor weiteren Schäden. Notfalls helfen Kammerjäger um gegen die Eindringline vorzugehen. Hierbei werden die Schädlinge auf professionelle Art und Weiße beseitigt.